Informationen

 

Nachhaltigkeit, Konsumverhalten, Wegwerfgesellschaft und Co.. 

Schlagworte, die momentan die Medien und Nachrichten dominieren. Doch neben all den Diskussionen, den ganzen Fragen, wie wir den Planeten retten und die Zukunft besser gestalten können, übersieht man oft den Alltag und die kleinen Möglichkeiten etwas zu verändern. 

 

So entstand die Idee, bereits im "Kleinsten" zu beginnen und das eigene Leben im Dorf "sinnvoller" zu gestalten. 

DIE IDEE, DAS KONZEPT UND DIE MÖGLICHKEITEN

VON (floh) MARKT ERKHEIM 

Wieso sollten wir etwas ändern? 

Und was genau? 

 

Egal ob Zuhause, bei der Arbeit, dem Umzug oder Neubau, unserer Zeit im Verein oder einem anderen Bereich des täglichen Lebens.  Es gibt unglaublich viele Dinge, die man benötigt, die teuer sind und nur selten gebraucht werden. Denn wenn wir einmal ehrlich zu uns selbst sind: Wie oft nutzen wir Gegenstände wie eine Bohrmaschine, den Hochdruckreiniger oder das Waffeleisen denn pro Jahr? Und wie viele unserer Nachbarn haben genau das gleiche Gerät, das kaum genutzt wird? 


Und neben all den Gebrauchsgegenständen die wir uns gegenseitig leihen können, gibt es noch so unglaublich viele weitere Möglichkeiten, sich zu helfen, Resourcen zu schonen und das Leben ein Stück besser zu gestalten. Vom Apfelbaum der dieses Jahr viel zu viel für die eigene Familie abwirft, den übrigen Lebensmitteln der letzten Feier, alte T-Shirts die jemand anders bei der Arbeit auftragen kann, Blumenstöcke, Sträucher und Ableger über die sich fremde Gärte freuen, bis hin zu übrigen Baustoffen die man selbst nicht merh benötigt. Die Möglichkeiten sind unendlich!

 

So entstand die Idee entstand also, eine Plattform - eine Art virtuellen Flohmarkt - zu schaffen, auf der sich alle Erkheimer*innen gegenseitig unterstützen können. 

Jetzt wird aus der Idee Stück für Stück die Plattform "(floh) Markt Erkheim". Es soll ein Ort werden, an dem jede und jeder in Erkheim für sich genau das finden, tauschen und verschenken kann, was sie oder er möchte! 

Wie funktioniert das Konzept nun?

 

Es ist wirklich ganz einfach. Ihr sucht fürs Wochenende noch einen Autohänger, habt Unmengen von Äpfeln im Garten, die ihr selbst nicht alle verarbeiten könnt oder braucht dringend eine Mitfahrgelegenheit nach Memmingen? Dann schreibt eine kurze Nachricht an mich. Egal, ob hier auf der Homepage oder über Facebook, ich teile die Anfrage und mit etwas Glück meldet sich schon bald jemand bei euch. 

 

Das ganze "Projekt" soll ein kostenfreies Angebot sein und allen das Leben ein Stück weit erleichtern und verbessern. 

Bei Fragen, neuen Ideen, Verbesserungsvorschlägen und Kritik stehe ich gerne immer zur Verfügung und freue mich schon jetzt auf eine immer weiter wachsende Plattform mit vielen motivierten und engagierten Helferinnen und Helfern! 

Mein Name ist Chris (Christian Birk), ich bin 31 Jahre alt und darf seit letztem Jahr in Erkheim leben. Geboren und aufgewachsen bin ich Memmingen. Hier arbeite ich Hauptberuflich, im zehnten Jahr als Erzieher, in der offenen Jugendarbeit. 

Wer steckt hinter der Seite und der Idee?! 

In meiner Freizeit entwerfe ich gerne neue Ideen, Konzepte und Projekte.


Durch meine Zeit als ehrenamtlicher Gruppenleiter der KjG (Katholische junge Gemeinde) in Memmingen, das Engagement meiner Familie in der KAB (Katholische Arbeitnehmer Bewegung) und die Ausbildung zum Erzieher, konnte ich viele Erfahrungen im organisieren und planen, dem Umsetzen neuer Ideen und der Vernetzung bestehender Strukturen erlangen.


Das Projekt "(floh) Markt Erkheim" ist ein, für alle kostenfrei nutzbares, Projekt das ich in meiner Freizeit voranbringen möchte. Ich freue mich sehr über Nachrichten bei Fragen, Ideen, Feedback und Kritik. 

Die Seite "(floh) Markt Erkheim" verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Erfahren Sie mehr
Akzeptieren